In Broad Day

Talents 25 . Mirko Martin / Melanie Marti
08. Oktober 2011 bis 04. Dezember 2011
a.d.S. In Broad Day © Mirko Martin
a.d.S. In Broad Day © Mirko Martin
a.d.S. In Broad Day © Mirko Martin
a.d.S. In Broad Day © Mirko Martin
a.d.S. In Broad Day © Mirko Martin

"Worum es geht, ist, in die Fiktion Amerikas einzusteigen, in Amerika als Fiktion. Als solche beherrscht es ja die Welt." Jean Baudrillard

Auf den Straßen von Los Angeles. Razzien und Verhaftungen. Unfälle und Verletzte. Glamour und Obdachlose. Alltag in der Metropole. Wie ein Jäger durchstreift Mirko Martin die urbane Landschaft und dokumentiert Ereignisse des tagtäglichen Lebens. Nur wieso läuft ein brennender Mann auf der Straße? Wo sind all’ die Beteiligten eines Autounfalls? Wieso liegen Menschen in Gruppen mitten auf dem Gehweg? Und weshalb widmen die Passanten den Katastrophen keine Aufmerksamkeit?

In seinen Fotografien tauchen stets Absurditäten, Spektakel und unerklärliche Situationen auf, die von alltäglichen Erfahrungen und Gewohnheiten völlig abweichen. Sind die Motive noch real oder doch schon inszeniert? Mirko Martin spielt mit Voyeurismus und Erwartungen, denn in seinen Fotografien prallen Dokumentation und Inszenierung aufeinander. So erscheint die Realität in seinen Fotografien ebenso theatralisch wie die dramatisch ausgeleuchteten Filmsets Hollywoods. Alles in den Bildern wird zur Bühne. In dieser spannungsreichen Uneindeutigkeit werden Realität und Fiktion gegeneinander ausgespielt – die Imagination des Betrachters wird herausgefordert.