Jerry Berndt . Insight

Fotografien der Nacht
13. Dezember 2008 bis 15. Februar 2009
Foto: Marc Volk
Foto: Marc Volk
Foto: Marc Volk
Foto: Marc Volk

Düstere Bars, Rotlichtviertel und dunkle Straßen sind die Negative des Tages. Diese Orte bieten Stille, Schutz und Diskretion, rufen Isolation hervor und zeugen gleichsam von einer mit Aggression, Demütigung und Angst aufgeladenen Atmosphäre. Sie intensivieren das soziale Miteinander auf eng begrenztem Raum – ein psychologischer Ausnahmezustand, eine spezifische dunkle Stimmung, die Jerry Berndt in seinen fotografischen Serien seit den 1960er Jahren eindringlich und sensibel einfängt. Es sind bedrohliche Bilder von Einsamkeit, Rausch und verschwimmenden Lebenslinien am Rande der Gesellschaft. Seine bisher nie publizierten Fotografien legen durch die Reduktion auf das Wesentliche tiefere psychologische und soziale Strukturen offen.