Mo, 11. Apr – Mi, 13. Apr 2022, 11:00–16:30

Ferienspezial: Fotos aus dem Schuhkarton

Die Magie der Camera Obscura und Lochkamera
Junior Workshops
Camera Obscura Junior Workshop C/O Berlin Education © C/O Berlin Foundation, Iris Janke.jpg
Team

Laura Braun
Alina Simmelbauer   

Alter

10–14 Jahre

Hygienebestimmung

3G (Geimpft/Genesen/Getestet) mit FFP2-Maskenpflicht

Anmeldung

60 Euro inkl. Snack
Frauke Menzinger
education@co-berlin.org

Habt ihr schon einmal von einer Camera Obscura gehört? Kameras sind teure, komplizierte Apparate die man im Laden kauft, oder? Meistens ja - aber eben nicht immer. 

In diesem Workshop widmen wir uns dem Bau einer Camera Obscura, mit der die Fotografie ihren Anfang nahm. Die Camera Obscura ist eine Kamera zum Hineinsteigen und wenn man einmal drin ist, beginnt ein magisches Experiment. Doch wie funktioniert eine Camera Obscura? Das ist ein dunkler Raum mit einem Loch in der Wand. Dabei wird die Außenwelt durch das Loch auf die Rückwand des Raumes projiziert und so wird die äußere Umgebung zum Bild.

Im Fotoworkshop bauen wir mit Blech, Nadel, Pappe und Klebeband unsere eigenen Lochkameras und setzten sie auf Streifzügen in der Umgebung von C/O Berlin ein. Die entstandenen Bilder entwickeln wir dann selbst in der Dunkelkammer und freuen uns über die entstandenen Fotografien – alles ganz ohne Kamera!

Dieser Workshop vermittelt den Jugendlichen Wissen und bietet praktische Übung in der Analogfotografie und ihren Techniken.

 

Laura Braun ist freie Fotografin. Sie studierte Kunst und Design am Central St Martins College und Fotografie und Soziologie am Goldsmiths College in London. Sie arbeitet sowohl redaktionell als auch kommerziell und ihre Arbeiten sind in internationalen Ausstellungen zu sehen.  2011 gründete sie den Fotobücher-Verlag Paper Tigers Books.

Alina Simmelbauer ist freischaffende Fotografin und Medienpädagogin in Berlin. Sie studierte Fotografie an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle und am ISA Instituto Superior de Arte Havanna, Kuba. 2020 schloss sie die Meisterklasse an der Ostkreuzschule für Fotografie Berlin unter der Leitung von Prof. Ute Mahler und Ingo Taubhorn ab. In ihren künstlerischen Arbeiten fokussiert sie die Auseinandersetzung mit Identität und Familie. Für ihr aktuelles Projekt Garcías Tochter erhielt sie die Projektförderung der Kulturstiftung Thüringen.

 

 

Gefördert durch
Karl Schlecht Stiftung