Do, 10. Feb 2022, 18:00–19:30

Ostberlin, die andere Seite einer Stadt

Mit Harald Hauswald und Lutz Rathenow
Sonderführungen
Ostberlin, die andere Seite einer Stadt in Texten und Bildern, Installationsansicht Harald Hauswald . Voll das Leben! © David von Becker, C/O Berlin Foundation
Mit

Harald Hauswald . Fotograf
Lutz Rathenow . Schriftsteller

Moderation Felix Hoffmann . Hauptkurator

Sprache

Deutsch

Ticket

15/11 Euro inkl. Ausstellung
Erhältlich online und Restkarten an der Abendkasse bei C/O Berlin.

Im Zentrum wird das Buch Ostberlin, die andere Seite einer Stadt in Texten und Bildern von 1986 stehen: Wie und unter welchen Umständen ist die Publikation im West-Verlag bei Piper in München entstanden? Wie war die Zusammenarbeit zwischen dem Schriftsteller Lutz Rathenow und dem Fotografen Harald Hauswald? Und wie und warum ist es dazu gekommen, dass Hauswald 1988 das Erziehungsrecht für die eigene Tochter Anne entzogen wurde?

Harald Hauswald (*1954 in Radebeul, Sachsen) zählt zu den bedeutendsten Fotograf*innen der DDR und gehört neben Sibylle Bergemann, Ute Mahler und Werner Mahler zu den Gründungsmitgliedern der OSTKREUZ – Agentur der Fotografen. Nach einer Fotografenlehre zog Hauswald 1978 nach Ost-Berlin, wo er u. a. als Telegrammbote im Prenzlauer Berg und für die Stephanus-Stiftung arbeitete. Bereits Anfang der 1980er Jahre veröffentlichte er regelmäßig, zunächst unter einem Synonym und später unter seinem Namen, Fotoreportagen in westlichen Magazinen wie GEO, Stern, Zitty oder der taz. Seine Arbeiten wurden in mehr als 250 Einzelausstellungen u. a. in ganz Deutschland, den USA, Frankreich, Italien und den Niederlanden gezeigt sowie in unterschiedlichsten Publikationen zum Thema Ost- Berlin und Alltag in der DDR veröffentlicht. Harald Hauswald ist Träger des Bundesverdienstkreuzes (1997) und erhielt 2006 den „Einheitspreis – Bürgerpreis zur Deutschen Einheit“. Hauswald lebt und arbeitet in Berlin

Lutz Rathenow (*1952 in Jena) ist ein deutscher Schriftsteller. Von 2011 bis 2021 war er Sächsischer Landesbeauftragter zur Aufarbeitung der SED-Diktatur. Wie auch Harald Hauswald, war er Teil der Friedens- und Bürgerrechtsbewegung in der DDR und veröffentlichte gemeinsam mit ihm 1986 das Buch Ostberlin, die andere Seite einer Stadt in Texten und Bildern in der BRD.