Stadtgebilde – Vom Wasser und an Land

In Kooperation mit Moving Camera
Junior Workshops
© C/O Berlin Foundation
Termine

30./31. Okt 2021
jeweils 11:00–16:30

Alter
10–13 Jahre

Team

Iris Janke, Frauke Menzinger

Teilnahmegebühr

40 Euro. Ermäßigungen möglich
Bitte Lunchpaket mitbringen!

Anmeldung

Frauke Menzinger
education@co-berlin.org

Ist es möglich mit Hilfe eines Bootes zu fotografieren? In diesem Fotoworkshop geht es an Bord und auf "hoher Spree" finden wir gemeinsam heraus, ob dies möglich ist.

Dank des Projektes Moving Camera können die jungen Teilnehmer*innen mit einem zu einer begehbaren Kamera umgebauten Boot durch Berlin fahren. Das Boot funktioniert wie eine Camera Obscura. Das ist ein dunkler Raum mit einem Loch in der Wand. Das Ufer, die vorbeiziehende Außenwelt wird durch das Loch auf die Rückwand des Raumes als Bild projiziert und so wird die Fahrt zum Foto!

Neben dem Blick vom Wasser aus auf Berliner Gebäude wird ein weiterer Bestandteil des Workshops sein mit der eigenen Kamera loszuziehen. Erst beim genauen Betrachten der Architekturen lassen sich spannende Linien, Strukturen oder Materialien finden. Und wie sehen diese Linien und Strukturen aus, sobald sie sich im Wasser spiegeln? Aus welchen Blickwinkeln sind diese Verzerrungen am interessantesten? Die Teilnehmer*innen werden in diesem Workshop viel zu entdecken haben – zu Land und zu Wasser.

 

Iris Janke studierte Visuelle Kommunikation sowie Bildende Kunst und arbeitet als freie Fotografin. Ihre Arbeiten wurden weltweit in zahlreichen Ausstellungen und auf Fotofestivals präsentiert. 2011 hat sie als Talent bei C/O Berlin ausgestellt.

Frauke Menzinger studierte Literaturwissenschaften und Kunst sowie Bühnen- und Kostümbild an der Hochschule für Bildende Künste Dresden. Sie arbeitet freischaffend sowohl für Theater- als auch Filmproduktionen. 2010 übernahm sie die künstlerische Leitung der Education-Programme Junior, Teens und Perspectives der C/O Berlin Foundation.

Maciej Markowicz studierte Fotografie in London, UK, und New York, USA. Er ist ein Künstler, der mobile Camera Obscura-Fahrzeuge benutzt, um Bilder direkt auf farbiges Fotopapier zu belichten. Seine Arbeiten befinden sich in der Kunstsammlung des Bundestages sowie in einer Sammlung des französischen Museums für Fotografie. Im Jahr 2019 gründete er in Berlin die gemeinnützige Organisation Moving Camera, die Kindern Kreativität durch Kunst und Fotografie vermittelt.

Gefördert durch
Karl Schlecht Stiftung